TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

   

Wetter  

Lützellinden

Heute
3°C
Niederschlag: 2 mm
Windrichtung: SW
Geschwindigkeit: 11 km/h
Windböen: 24 km/h
Morgen
4°C
09.12.2022
1°C
10.12.2022
0°C
11.12.2022
-1°C
12.12.2022
-0°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 629

Gestern 972

Woche 2377

Monat 6628

Insgesamt 1388956

   

   

Männer 1 - Bezirksoberliga

Saison 2022/23

 

Hinten v. l.: Trainer Conrad Melle, Torwart-Trainer Micha Gehrke, Moritz Ebert, Sören Deimer, Kevin Stöhr, Niko Adamczyk, Finn Münster, Simon Breser, Domenic Graf, Betreuer René Hoffmann
Vorne v. l.: Leon Rüdesheim, Tarek Müller, Robin Genger, Aristotelis Moutopoulos, Lukas Schneider, Lukas Mikusch, Jannik Andermann
Es fehlen: Physiotherapeutin Anna Schäfer, Michel Vogel, Jakob Höhn

 

Der Umbruch nach dem Umbruch

Nach einem großen Umbruch und der vermeintlich längsten Saison aller Zeiten musste die HSG Linden leider den Gang in die Bezirksoberliga nach über zehn Jahren Landesligazugehörigkeit antreten. Die Enttäuschung bei allen Beteiligten war enorm groß, jedoch wurde schnell wieder nach vorne geschaut. Im Zuge des Abstiegs musste die 1.Herren mit Kaspar Krauhausen (U23 TV Hüttenberg), Patrick Piesch (HSG Wettenberg), Tim Florian Jung (TV Hüttenberg 3), und Malte Höhn (HSG Dutenhofen/Münchholzhausen 3) gleich vier Abgänge vermelden, so dass wieder zahlreiche Leistungsträger ersetzt werden müssen. Mit Simon Semmelroth wurde ein vereinsinterner Wechsel vollzogen, zumal der ehemalige Top-Kreisläufer ab der kommenden Spielzeit als Co-Trainer fungieren wird und seine Erfahrung an die jungen Akteure weitertragen möchte. Diesen Abgängen stehen aber vier Neuzugänge gegenüber. Im linken Rückraum konnte man den wurfstarken Fynn Münster (Mittelhessen Youngsters) für sich gewinnen, auf Rechtsaußen kehrt der gebürtige Lützellindener Domenic Graf (HSG Lollar/Ruttershausen) zurück zur Lindener Spielgemeinschaft, am Kreis wird Simon Breser die gegnerischen Abwehrreihen ordentlich aufmischen (HSG Lollar/Ruttershausen) und im Tor konnte man Aristotelis Moutopoulos (HSG Lollar/Ruttershausen) einen absoluten Topmann für das spannende Projekt überzeugen. Alle Neuzugänge gaben bei der 31. Auflage des Linden-Cups ihre Visitenkarte ab - und das auf eine eindrucksvolle Weise. Neben den guten Leistungen der neuen Spieler konnte man mit dem Auftreten der HSG Linden sehr zufrieden sein. Sowohl die beiden Unentschieden gegen die Topteams HSG Lumdatal (Landesliga) und HSG Kleenheim-Langgöns (Oberliga) als auch die knappe Niederlage gegen die HSG Wettenberg (Landesliga) haben allen Beteiligten nicht nur Mut gemacht, sondern auch demonstriert, dass die HSG Linden schnellstmöglich wieder zurück in die Landesliga möchte. Diesem Ziel wird in der anstehenden Spielzeit alles untergeordnet, jedoch ist man sich komplett bewusst, dass ein Aufstieg niemals planbar ist und immer mit einem enorm hohen Aufwand verbunden ist. Ab der ersten Trainingseinheit zog das junge Team von Melle/Semmelroth jedoch bedingungslos mit und möchte den neugewonnenen Schwung aus der Vorbereitung mit in die Runde übertragen. In dieser wird es keine einzige Partie geben, die einem Selbstläufer gleichkommen wird. Jeden Punkt und jeden Sieg wird sich das Team um Kapitän Sören Deimer hart erarbeiten müssen, wobei mit der TG Friedberg wohl der stärkste Kontrahent auf die HSG Linden warten wird. Die Friedberger gelten als klarer Aufstiegsfavorit, wobei noch viele weitere Teams über eine hohe handballerische Klasse verfügen. Man darf sich auf eine sehr spannende BOL-Saison freuen mit einem jungen Lindener Team, welches vor Tatendrang strotzt. Nach einer schwierigen Spielzeit wünscht sich das Trainerteam um Conrad Melle und Simon Semmelroth wieder eine lautstarke Unterstützung ihrer Mannschaft bei den Heimspielen, damit die ambitionierten Ziele auch in die Tat umgesetzt werden können.

Conrad Melle
Simon Semmelroth

 



Männer Bezirksoberliga - Saison 22/23
1HSG Linden13/28410:3228824:2
2HSG Wettenberg II12/28355:2886720:4
3TG Friedberg12/28368:3145419:5
4HSG Hungen/Lich12/28356:3253118:6
5HSG Kirchhain/Neustadt12/28366:3541214:10
6HSG Wettertal12/28325:328-314:10
7HSG Mörlen13/28365:382-1714:12
8HSG Kleenh.-Langg. II12/28301:317-169:15
9TV Wetzlar11/28259:303-448:14
10HSG Gr.-Buseck/Beuern12/28318:328-108:16
11HSG Lollar/Ruttersh.12/28327:349-228:16
12TSV Lang-Göns12/28284:317-338:16
13MSG Florstadt/Gettenau11/28308:330-227:15
14ESG Vollnkirchen/Dornholzh.12/28296:340-445:19
15HSG Lumdatal II12/28303:344-414:20


Männer Bezirksoberliga - Saison 22/23
10.09.22 (Sa)20:00 hHSG Kleenh.-Langg. II:HSG Linden19:21(11:10)Bericht
18.09.22 (So)17:00 hHSG Linden:HSG Gr.-Buseck/Beuern33:27(15:17)Bericht
24.09.22 (Sa)18:00 hMSG Florstadt/Gettenau:HSG Linden27:34(10:13)Bericht
02.10.22 (So)17:00 hHSG Linden:HSG Lollar/Ruttersh.38:21(20:11)Bericht
06.10.22 (Do)20:00 hHSG Mörlen:HSG Linden29:28(18:17)Bericht
12.10.22 (Mi)20:00 hHSG Lumdatal II:HSG Linden27:30(16:15)Bericht
15.10.22 (Sa)19:45 hHSG Linden:HSG Wettertal31:24(14:10)Bericht
23.10.22 (So)17:00 hTG Friedberg:HSG Linden25:31(10:14)Bericht
05.11.22 (Sa)19:45 hHSG Linden:ESG Vollnkirchen/Dor.38:21(18:9)Bericht
13.11.22 (So)17:00 hHSG Linden:HSG Wettenberg II25:24(12:11)Bericht
19.11.22 (Sa)19:45 hHSG Linden:HSG Hungen/Lich31:27(16:15)Bericht
26.11.22 (Sa)20:00 hHSG Kirchhain/Neustadt:HSG Linden27:37(16:19)Bericht
02.12.22 (Fr)20:00 hHSG Linden:TSV Lang-Göns33:24(19:13)Bericht
11.12.22 (So)17:00 hHSG Linden:TV Wetzlar-:-HalleSpielstätte:
Stadthalle Linden
14.01.23 (Sa)19:45 hHSG Linden:HSG Kleenh.-Langg. II-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lützellinden
21.01.23 (Sa)20:00 hHSG Gr.-Buseck/Beuern:HSG Linden-:-HalleSpielstätte:
Willy-Czech-Halle Beuern
28.01.23 (Sa)17:00 hHSG Linden:MSG Florstadt/Gettenau-:-HalleSpielstätte:
Stadthalle Linden
04.02.23 (Sa)19:00 hHSG Lollar/Ruttersh.:HSG Linden-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lollar-Süd
11.02.23 (Sa)19:45 hHSG Linden:HSG Mörlen-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lützellinden
26.02.23 (So)17:00 hHSG Linden:HSG Lumdatal II-:-HalleSpielstätte:
Stadthalle Linden
04.03.23 (Sa)19:30 hHSG Wettertal:HSG Linden-:-HalleSpielstätte:
Wettertalhalle Rockenberg
11.03.23 (Sa)19:45 hHSG Linden:TG Friedberg-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lützellinden
18.03.23 (Sa)18:00 hESG Vollnkirchen/Dor.:HSG Linden-:-HalleSpielstätte:
Karl-Zeiss-Halle Langgöns
26.03.23 (So)17:00 hHSG Wettenberg II:HSG Linden-:-HalleSpielstätte:
Halle GS Launsbach
01.04.23 (Sa)20:00 hHSG Hungen/Lich:HSG Linden-:-HalleSpielstätte:
Dietrich-Bonhoeffer-Sporthalle
23.04.23 (So)17:00 hHSG Linden:HSG Kirchhain/Neustadt-:-HalleSpielstätte:
Stadthalle Linden
29.04.23 (Sa)20:00 hTSV Lang-Göns:HSG Linden-:-HalleSpielstätte:
Karl-Zeiss-Halle Langgöns
06.05.23 (Sa)20:00 hTV Wetzlar:HSG Linden-:-HalleSpielstätte:
Sph. August-Bebel-Schule Niedergirmes
Letzte Aktualisierung des Spielplanes: 07.12.22, 22:30:06 Uhr

Diese Daten bei NuLiga.

 

 
 

Derbysiege schmecken besonders süß

Die HSG Linden setzt sich im Derby gegen den TSV Langgöns deutlich mit 33:24 (19:13) durch und gewinnt somit das achte Spiel in Folge. Mit diesem Erfolg bleibt die Spielgemeinschaft aus Lützellinden, Kleinlinden und Großen-Linden weiterhin Spitzenreiter in der Bezirksoberliga. Diesen Rang möchte sie im letzten Spiel des Jahres, am Sonntag, den 11. Dezember um 17.00 Uhr in der Stadthalle Linden gegen den TV Wetzlar verteidigen.

HSG Linden nimmt schwere Auswärtshürde!

Die HSG Linden bleibt in der der Bezirksoberliga das Maß aller Ding. Mit einem souveränen 37:27-Erfolg beim Tabellenfünften HSG Kirchhain/ Neustadt hat die HSG Linden auch nach dem 12. Spieltag den Platz an der Sonne inne. Schon am Freitag (02.12. / Anwurf: 20.00 Uhr) steht mit dem Derby gegen den TSV Langgöns in der Sporthalle Lützellinden der nächste Kracher vor der heimischen Tür.

HSG Linden entscheidet nächstes Topspiel für sich

Die HSG Linden bleibt in der Bezirksoberliga in der Erfolgsspur! Nachdem man in der abgelaufenen Woche das Topspiel gegen die HSG Wettenberg 2 knapp für sich entscheiden konnte, gewannen Andermann, Höhn und Co. am vergangenen Wochenende gegen den bis dato punktgleichen Tabellenzweiten HSG Hungen/Lich mit 31:27. Somit verteidigt die Melle-Sieben am 11.Spieltag den Platz an der Sonne. 

Nach dem Topspiel ist vor dem Topspiel !

Die 1. Herrenmannschaft der HSG Linden konnte in der Bezirksoberliga die Spitzenreiterposition im Topspiel gegen den Tabellenzweiten HSG Wettenberg 2 mit einem 25:24-Heimsieg verteidigen. Kommenden Samstag (Anwurf: 19.45 Uhr) steht der HSG das selbe Unterfangen bevor, wenn man auf den jetzigen Tabellenzweiten HSG Hungen/Lich in der heimischen Sporthalle Lützellinden trifft. Auch hier erhoffen sich Andermann, Höhn und Co. wieder eine lautstarke Unterstützung, damit sie den Platz an der Sonne behalten können.

HSG Linden meistert Reifeprüfung!

Die HSG Linden verteidigt mit einem deutlichen 38:21-Erfolg über die ESG Vollnkirchen/Dornholzhausen die Tabellenspitze in der Bezirksoberliga. Somit bleiben die Mannen um Kapitän Sören Deimer in eigener Halle ungeschlagen und empfangen am kommenden Sonntag (17.00 Uhr) in der Stadthalle Linden die HSG Wettenberg 2 zum Topspiel.

HSG Linden möchte Platz an der Tabellenspitze verteidigen

(ul) Am kommenden Samstag (5. 11.) ist die Sporthalle Lützellinden Schauplatz von zwei Spielen der Männerteams der HSG Linden und das hoffentlich vor ansprechender Zuschauerkulisse. Zunächst trifft  die 2. Mannschaft um 17.30 Uhr auf die HSG Pohlheim II, und danach möchte die 1. Mannschaft der HSG Linden um 19.45 Uhr die Tabellenführung in der Bezirksoberliga gegen die ESG Vollnkirchen/Dornholzhausen verteidigen.

HSG Linden entscheidet Spitzenspiel für sich!

Die HSG Linden erobert sich mit einem deutlichen 31:25-Erfolg im Topspiel bei der bis dato ungeschlagenen TG Friedberg die Tabellenspitze in der Bezirksoberliga zurück. Über die komplette Spielzeit diktierten die Lindener das Spiel und hatten mit Aristotelis Moutopoulos den entscheidenden Mann im Gehäuse.

   
© TSV Lützellinden
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.