TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

   

Gästebuch  

CHAPEAU ! wJSG D II und III
Auf Meisterkurs ??? Ihr nötigt einem ja echt Respekt ab ! Ganz klasse Leistungen der wJSG D II und...
Montag, 30. Oktober 2017
2 Siege gegen Gettenau
Mit 2 Siegen gegen Gettenau bescherten sich die Spielerinnen der WJSG E-Jugend / Bezl. B und unsere ...
Sonntag, 27. November 2016
2 Spiele, 1 Gegner
Unsere beiden WJSG-"Mädchenschaften" der E- und D-Jugend spielen am kommenden Sonntag um ...
Sonntag, 20. November 2016
   

Wetter  

Lützellinden

Heute
1°C
Niederschlag: 3 mm
Windrichtung: S
Geschwindigkeit: 19 km/h
Windböen: 33 km/h
Morgen
5°C
05.12.2021
4°C
06.12.2021
2°C
07.12.2021
3°C
08.12.2021
5°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 350

Gestern 1418

Woche 4960

Monat 3217

Insgesamt 1000663

   

   

Männer 1 - Landesliga

Saison 2021/22

 

Hintere Reihe (v. l.): Trainer Conrad Melle, Tarek Müller, Patrick Piesch, Paul Marvin Lenz, Niko Adamczyk, Kaspar Krauhausen, Kevin Stöhr, Moritz Ebert, Michel Vogel, Mannschaftsverantwortlicher René Hoffmann
Vordere Reihe (v. l.): Malte Höhn, Simon Semmelroth, Moritz Rühl, Robin Genger, Lukas Mikusch, Jannik Andermann, Jakob Höhn
Es fehlen: Leon Rüdesheim, Sören Deimer

 



Männer Landesliga - Mitte 1 - Saison 21/22
1TV Hüttenberg II4/12118:84348:0
2HSG Lumdatal3/1285:67186:0
3TSV Griedel3/1273:74-14:2
4HSG Linden5/12117:123-63:7
5TSF Heuchelheim3/1280:85-52:4
6HSG Hungen/Lich4/1295:114-192:6
7HSG Lollar/Ruttersh.4/1296:117-211:7


Männer Landesliga - Mitte 1 - Saison 21/22
30.10.21 (Sa)20:00 hTSV Griedel:HSG Linden23:22(12:12)Bericht
07.11.21 (So)17:00 hHSG Linden:TV Hüttenberg II23:30(10:16)Bericht
13.11.21 (Sa)20:00 hHSG Hungen/Lich:HSG Linden22:22(11:11)Bericht
20.11.21 (Sa)20:15 hHSG Linden:HSG Lumdatal22:25(11:13)Bericht
26.11.21 (Fr)20:00 hHSG Lollar/Ruttersh.:HSG Linden23:28(13:12)Bericht
19.12.21 (So)17:00 hHSG Linden:TSF Heuchelheim-:-HalleSpielstätte:
Stadthalle Linden
08.01.22 (Sa)19:45 hHSG Linden:TSV Griedel-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lützellinden
15.01.22 (Sa)20:00 hTV Hüttenberg II:HSG Linden-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Hüttenberg
23.01.22 (So)17:00 hHSG Linden:HSG Hungen/Lich-:-HalleSpielstätte:
Stadthalle Linden
29.01.22 (Sa)20:00 hHSG Lumdatal:HSG Linden-:-HalleSpielstätte:
Lumdatalhalle Rabenau
05.02.22 (Sa)19:45 hHSG Linden:HSG Lollar/Ruttersh.-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Lützellinden
19.02.22 (Sa)19:30 hTSF Heuchelheim:HSG Linden-:-HalleSpielstätte:
Sporthalle Heuchelheim
Letzte Aktualisierung des Spielplanes: 03.12.21, 06:30:11 Uhr

Diese Daten bei NuLiga.

 

 
 

HSG Linden feiert ersten Saisonsieg

Die Erleichterung war groß bei allen HSG-Beteiligten, als ein 28:23-Auswärtssieg nach 60 Minuten auf der Anzeigetafel der HSG Lollar/Ruttershausen aufleuchtete. Mit dem ersten Saisonerfolg verlassen die Schützlinge von Trainer Conrad Melle die hintere Tabellenregion und bestätigen die positive Entwicklung der letzten Wochen.
Im Lager der Spielgemeinschaft aus Lützellinden, Kleinlinden und Großen-Linden herrschte vor der Partie ein Konsens, dass es sich um ein „4-Punkte-Spiel“ handelte. Besonders in Hinblick auf eine drohende, coronabedingte Spielpause war dieser Sieg umso wichtiger für die Mannen um Kapitän Sören Deimer. Der Druck war demnach groß, und es war spannend zu beobachten, wie das junge Team mit diesem umgehen würde.

Linden bietet Topfavoriten Paroli


Die Landesliga-Herren der HSG Linden bieten dem großen Aufstiegsfavoriten HSG Lumdatal einen großen Kampf, jedoch müssen sie sich am Ende mit 22:25 geschlagen geben. „Wir haben das Maximum aus unseren Möglichkeiten herausgeholt und unsere beste Saisonleistung abgerufen“, so HSG-Trainer Conrad Melle.

Erster Saisonpunkt für die HSG Linden

Die Landesliga-Herren der HSG Linden erkämpfen sich ihren ersten Saisonpunkt bei der HSG Hungen/Lich. Nach zwei unterschiedlichen Halbzeiten leuchtete im dritten Saisonspiel ein 22:22 (8:11) auf der Anzeigetafel auf, was jedoch für gemischte Gefühle bei den Lindenern sorgte. Zum einen bewies das junge Team Moral und holte kurz vor Schluss noch einen Rückstand auf, zum anderen hätte man es aus eigenen Kräften nicht so weit kommen lassen müssen.

Anfangsschwäche zu große Hypothek

Die HSG Linden muss im ersten Heimspiel nach über anderthalb Jahren eine 23:30-Niederlage gegen den Bundesliga-Unterbau des TV Hüttenberg in der Landesliga Herren hinnehmen. Dabei präsentierten sich die Hausherren über weite Strecken mehr als nur ordentlich, jedoch sollte der Start ganz klar den Gästen gehören.

Als klarer Favorit reiste die U23 vom TV Hüttenberg am zweiten Spieltag der Landesliga Mitte an, und sie sollte ihrer Rolle gerecht werden. Für die HSG Linden kamen die Ausfälle von Niko Adamczyk, Jakob Höhn, Kevin Stöhr, Michel Vogel und von Robin Genger erschwerend hinzu, während die Gäste aus dem Vollen schöpfen konnten. Mit viel Leidenschaft gingen die Gastgeber in die Begegnung, jedoch sollte diese schnell getrübt werden. Nach einem 2:3 zauberten die Gäste einen 5:0-Lauf auf das Parkett und enteilten schon in der 11.Minute auf 8:2 durch den ehemaligen Lindener Jannis Wrackmeyer.

TSV Griedel – HSG Linden 23:22

(LN) Am vergangenen Samstag startete unsere „Erste“ mit einer knappen 22:23-Niederlage gegen den TSV Griedel in die neue Saison.
Es sollte der erste Saisonsieg für den neuen Trainers Conrad Melle und seine neu zusammengestellte Mannschaft werden. Die Vorbereitung war gut verlaufen und die Mannschaft unter Kapitän Sören Deimer auf Sieg eingestimmt. Das erste Tor der Partie ließ knapp zwei Minuten auf sich warten, bis Jannik Andermann von außen das 1:0 erzielte. Dieser steht nach einer längeren Verletzungspause der Mannschaft wieder komplett zur Verfügung. Im ersten Viertel des Spielverlaufs konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, in der 14. Minute erhöhte dann Sören Deimer für seine HSG auf 8:6.

TSV Griedel – HSG Linden am Samstagabend
(ul) Das letzte Punktspiel unserer 1. Mannschaft liegt schon ein ganzes Jahr zurück – für Sportler und Fans eine Ewigkeit!
Damals im Oktober 2020 kam nach dem „Auftaktsieg“ in Heuchelheim das Aus, und erst im Frühsommer 2021 konnte wieder mit einem einigermaßen geregelten Trainingsbetrieb in der Halle begonnen werden. Nach einer endlos langen Vorbereitungszeit fängt nun endlich wieder der Spielbetrieb in Wettkampfform an.
Inzwischen haben sich bei der HSG Linden einige Veränderungen ergeben. Auf Mannschaftsseite haben einige Spieler die Spielgemeinschaft verlassen, die „Verantwortlichen“ setzen verstärkt auf „eigene“ Nachwuchsspieler und die sehr engagierte Trainingsarbeit des neuen Trainers Conrad Melle. Man wird sehen, ob und wie die neue Mannschaft den Anforderungen der Landesliga genügt.

Fans der HSG Linden freuen sich auf den Rundenstart

(ul) Letztmals beim 30. Linden-Cup im August 2021 hatten Handballfans die Gelegenheit, sich Spiele von der Tribüne aus anzusehen. Ansonsten blieben alle Hallen über ein volles Jahr hinweg für Zuschauer verschlossen. Und niemand weiß so recht, ob die „familiären“ Treffen am Wochenende in der Spielhalle zum Rundenbeginn bei allen Zuschauern wieder das gewohnte Interesse finden.

Geänderter Spielmodus in der Saison 2021/2022

Der Hessische Handball Verband (HHV) hat sich schwergetan, einen völlig neuen Spielmodus zu finden, damit diesmal die Runde – auch bei coronabedingten Schwierigkeiten – bis zum Ende gespielt werden kann. So wurde z. B. die ehemalige Landesliga-Gruppe von ursprünglich 14 Mannschaften nach regionalen Gesichtspunkten in zwei Gruppen aufgeteilt. Damit spielen in der Gruppe 1 sieben Vereine in Vor- und Rückspielen gegeneinander: HSG Linden, HSG Lumdatal, HSG Lollar/R., HSG Hungen/Lich, TSF Heuchelheim, TSV Griedel und TV Hüttenberg II. In der Gruppe 2 spielen sieben Vereine aus dem Frankfurt/Wiesbadener Raum gegeneinander.
Der Vorteil bei der neuen Ligen-Einteilung ist zweifellos, dass alle Spiele wegen der regionalen Nähe „Derbys“ sind und damit an Zuschauerinteresse gewinnen.
Ähnliche Aufteilungen sind auch für die Bezirksoberliga und andere Mannschaften der HSG Linden vorgesehen. Näheres kann man hier auf der Seite bei den verschiedenen Mannschaften erfahren.

   
© TSV Lützellinden
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.