TSV Zufallsbild  

   

Veranstaltungen  

   

Wetter  

Lützellinden

Heute
24°C
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: S
Geschwindigkeit: 9 km/h
Windböen: 26 km/h
Morgen
27°C
27.06.2022
25°C
28.06.2022
25°C
29.06.2022
26°C
30.06.2022
28°C
© Deutscher Wetterdienst
   

TSV Besucher  

Heute 218

Gestern 324

Woche 1827

Monat 11926

Insgesamt 1252979

   

   

Erster Saisonpunkt für die HSG Linden

Die Landesliga-Herren der HSG Linden erkämpfen sich ihren ersten Saisonpunkt bei der HSG Hungen/Lich. Nach zwei unterschiedlichen Halbzeiten leuchtete im dritten Saisonspiel ein 22:22 (8:11) auf der Anzeigetafel auf, was jedoch für gemischte Gefühle bei den Lindenern sorgte. Zum einen bewies das junge Team Moral und holte kurz vor Schluss noch einen Rückstand auf, zum anderen hätte man es aus eigenen Kräften nicht so weit kommen lassen müssen.

Die Vorzeichen standen bei der HSG Linden, wie schon oft in der bisherigen Saison, nicht gut. Mit Tarek Müller, Niko Adamczyk, Robin Genger und Michel Vogel fielen wieder einmal wichtige Stützen aus. Wie erwartet, gestaltete sich die Anfangsphase ausgeglichen, jedoch auch sehr torarm. Nach 14 Minuten war es Malte Höhn, der seine Farben mit 4:3 in Führung brachte, jedoch ließen die Gastgeber nicht abreißen und rissen die Führung an sich beim 8:6 (23. Minute). Während die Spielgemeinschaft aus Kleinlinden, Lützellinden und Großen-Linden in der Deckung einen guten Eindruck hinterließ, taten sie sich in der Offensive durchgehend schwer. Nichtsdestotrotz gelang ihnen ein 5:0-Lauf, der für eine komfortable 11:8-Führung zur Halbzeit sorgte.

Die Moral stimmt

So schnell diese Führung erarbeitet wurde, so schnell war sie nach dem Seitenwechsel auch schon Geschichte. Die Gäste verschliefen den Start in die zweite Halbzeit, sodass es nach 35 Minuten 13:13 stand. Die Abwehr der HSG stand weiterhin sattelfest, woraufhin man in der 50. Minute noch mit 19:18 in Führung lag. Diese musste man jedoch an die guten Gastgeber abgeben, die fünf Minuten vor Ende sogar mit 22:19 in Front lagen. Trotz einer mäßigen Angriffsleistung ließ die HSG Linden zu keinem Zeitpunkt ihren Kampfgeist vermissen. Als Jakob Höhn in der 58. Minute sehenswert das 22:22 markierte, sollten die Hausherren sogar noch zwei Mal den Ball erhalten und die Gäste ein Mal. Beide Teams vermochten diese Angriffe jedoch nicht zu nutzen, woraufhin man sich mit einem Remis trennte.

Heimdebüt in der Sporthalle Lützellinden

Am kommenden Samstag, den 20. November, treten die Mannen von Trainer Conrad Melle um 20.15 Uhr zum ersten Mal in der Sporthalle Lützellinden an. Zu Gast wird der große Meisterschaftsfavorit HSG Lumdatal sein, gegen den Rüdesheim, Stöhr und Co. komplett befreit aufspielen können, zumal die Favoritenrolle klar definiert ist. Auch bei diesem Heimspiel würde sich die 1.Herren sehr über die Unterstützung der eigenen Fans freuen!
 

   
© TSV Lützellinden
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Sie sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.